21.05.2019

Sei mutig!

Netter Rat. Aber wie soll das funktionieren, wenn ich in mir nichts finde, das zum Mut taugt?

Autor: Gerrit Mathis
meint, dass Denken keine Glückssache ist und Glauben erleichtert.

Joachim S. aus der Schweiz schrieb:
Hallo Ihr Lieben
Die Bibel bildet als Gesamtheit unterschiedliche Eindrücke. Gott arbeitet sich durch das Dickicht zu Dir durch und das Dickicht macht man selbst (und die Gesellschaft) noch stärker zum Dickicht. Einfach ist es nicht, an einen liebenden Gott zu glauben, der jedes Individuum (das lebt oder gelebt hat) auf dem Schirm hat (besonders mich, der es braucht).
Auf jeden Fall existieren diese Zusagen von Gott durch die Bibel-Texte schon mal und das ist schon mal was wert. Gesunder Glaube ist der Schlüssel zu Gott (Das Wesen, wie ihn Jesus als Vater ansprach).
Vielleicht hilft ein Beispiel: Wenn mir meine „Frau“ nicht glaubt, kann ich der treuste Mann sein, den es gibt, aber das Vertrauensverhältnis wird nicht gut. Frau sagt: Es kann nicht sein, dass Du treu bist, denn viele Männer (und auch viele Frauen übrigens) gehen fremd. Das stimmt und ist eine Wahrheit. Die realen Erfahrungen sind anders: Es geht zu wie im Kraut- und Rübenfeld des Biogärtners, der das Unkraut bewusst mitwachsen lässt.
Soll ich nun glauben, dass Gott mir persönlich hilft?

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Beste Freunde

    andacht· Freunde zu haben, tut gut. Wenn man welche hat. Sie geben uns Kraft in schwierigen Zeiten.

    Jetzt hören
    hören
  • Bester Chef

    andacht· Wer will schon einen "Herrn" haben, einen, der über ihm steht und sagt, wo es lang geht? Vermutlich kommt es auf den "Herrn" an.

    Jetzt hören
    hören
  • Versteh ich das richtig?

    andacht· Sprache ist mehr als die Aneinanderreihung von Wörtern. Verstehen kann richtig schwer werden. Gut, sich nicht zu schnell Urteile zu bilden.

    Jetzt hören
    hören
Weiter