15.03.2019

Wer bringt den Tag?

Was ein Tag bringen wird, wissen wir vorher nicht. Aber wer ihn bringt schon. Das könnte auch das Wichtigere sein.

Autor: Gerrit Mathis
meint, dass Denken keine Glückssache ist und Glauben erleichtert.

Bisher sind noch keine Kommentare für diesen Eintrag vorhanden.

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Monster statt Schutz

    andacht· Wir schützen, was uns etwas wert ist. Aber das kann sehr aufwändig werden. Mit Vertrauen könnte es günstiger zu haben sein.

    Jetzt hören
    hören
  • Geh hin und hungre!

    andacht· Fastenzeit klingt nicht schön, freundlich und nett. Aber sie hilft gegen meinen Seelenhunger.

    Jetzt hören
    hören
  • Tröstet!

    andacht· Trost klingt gut, aber auch wenig klein. Durch Trost heilt keine Wunde. Trotzdem brauchen wir ihn. Und den Tröster.

    Jetzt hören
    hören
Weiter